29.04.2015 Von Cuxhaven nach Helgoland 36 sm

1,5 Stunden nach Hochwasser Cuxhaven legten wir ab. Mit Wind aus SW und 4 – 5 Bft liefen wir mit sechs Knoten auf Raum – Windkurs. Nach einer Stunde änderten wir unseren Kurs. Mit Großsegel, Genua und Strömung mit uns segelten wir über 10 Knoten schnell. Walter saß strahlend am Ruder. Zeitenweise wurden die Wellen recht grob, mein Magen etwas flau. Gegen 17 Uhr schwächte der Wind auf 2 -3 Bft ab, nach und nach bekamen wir Gegenströmung. Nach einer Stunde Fahrt unter Motor legten wir um 18 Uhr auf Helgoland an. Wir fanden den letzten Platz am mittleren Steg. Hier ist immer was los.
Nun warten wir auf den ‘richtigen’ Wind nach Den Helder. Nachts ist es immer noch bitterkalt. Wir kuscheln uns weiterhin warm.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.