Das Meer

In den vielen Stunden, in denen ich auf das Meer schaute, warf ich all meinen Kummer, Wut, Angst, meine Sprachlosigkeit in das große Wasser. Das Meer murmelte zurück: “Alles was du mir gibst, habe ich schon millionenfach bekommen, oft in größerem Maß, seit es Menschen gibt und überall wo ich hinkomme.” Ich wurde ganz still und trauerte um das unermessliche Leid auf dieser schönen Erde.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.